Aussteller Information

VERANSTALTUNGSBEDINGUNGEN

1. Anmeldung:

Die Anmeldung muss vollständig ausgefüllt und rechtsverbindlich unterfertigt werden. Anmeldungen mit Vorbehalt können nicht berücksichtigt werden. Mit Abgabe der Anmeldung erkennt der Aussteller die Veranstaltungsbedingungen an. Mit der Anmeldung hat sich der Aussteller zur Beschickung der Veranstaltung verpflichtet. Die Standmieten werden nach Standgröße (siehe Anmeldungsbogen) berechnet. Die gesetzlichen arbeits- und gewerberechtlichen Vorschriften, sowie Feuerschutz, Unfallverhütung, Preisauszeichnung und Firmenbezeichnung sind unbedingt einzuhalten.

2. Zulassung und Platzzuteilung:

Über die Zulassung von Firmen einschließlich der Platzzuteilung entscheidet ausschließlich der Veranstalter. Er behält sich vor, die Teilnahme eines Ausstellers ohne Begründung jederzeit abzulehnen. Aus einer bereits einmal erfolgten Zulassung, entsteht dieser Firma kein wie auch immer gearteter Anspruch auf weitere Zulassung. Sofern es erforderlich ist, ist der Veranstalter berechtigt, abweichend von der Zulassungsbestätigung und Platzzuweisung, einen Platz in anderer Lage anzuweisen, sowie Größe und Maße abzuändern. Über das Erfordernis einer solchen Maßnahme entscheidet ausschließlich der Veranstalter. Ein Vertragsrücktritt durch den Aussteller
ist nicht berechtigt. Der Veranstalter ist berechtigt, über die gemietet Fläche anderweitig zu verfügen, bzw. eine Entlassung aus dem Vertrag vor zu nehmen, falls der fällige Mietbetrag nur teilweise oder überhaupt nicht in der festgesetzten Zahlungsfrist eingegangen ist. In diesem Fall ist der Aussteller verpflichtet eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 20% der Standmiete zu zahlen. Die Durchführung
der Veranstaltung ist dem Veranstalter bis 6 Wochen vor der Veranstaltung vorbehalten. Bei einer Absage der Veranstaltung seitens des Veranstalters, werden dem Aussteller alle bereits bezahlten Rechnungen rückerstattet. Bei höherer Gewalt, ist der Veranstalter berechtigt, unmittelbar vor bzw. während der Veranstaltung diese abzusagen bzw. zu unterbrechen. Schadensersatzansprüche durch den Veranstalter sind nicht zulässig.

3. Rücktrittsrecht:

Sofern der Aussteller die Anmeldung bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn mittels eingeschriebenen Briefs storniert, kann der Auflösung des Vertrages zugestimmt werden. Jedoch müssen 50% der Standmiete bezahlt werden. Die Beibringung eines
Ersatzmieters durch den Aussteller bedarf der Zustimmung des Veranstalters. Ab 4 Wochen vor Beginn der Veranstaltung ist diese Regelung ausgeschlossen.

4. Rechnungs- und Zahlungsbedingungen:

Die Standmiete ist innerhalb von 14 Tagen nach Anmeldung zur Zahlung fällig. Die Termingerechte Zahlung der Standmiete, ist Voraussetzung für den Bezug des Platzes. Beanstandungen der Rechnung irgendwelcher Art müssen innerhalb von 8 Tagen nach Erhalt erfolgen, spätere Reklamationen können nicht mehr berücksichtigt werden.

5. Mitaussteller :

Die Aufnahme eines Mitausstellers bedarf der ausdrücklichen Zustimmung der Veranstaltungsleitung.

6. Aufbau:

Der Aufbau der Standeinrichtung muss bis spätestens 13:00 Uhr des ersten Veranstaltungstages abgeschlossen sein. Es ist maximal 1 Roll-Up pro Stand erlaubt. Von Videopräsentationen (mit Ton) oder eigener Standhintergrundmusik ist abzusehen, da dies allgemein vom Veranstalter übernommen wird.

7. Standabbau:

Kein Stand darf vor Beendigung der Veranstaltung ganz oder teilweise geräumt werden. Zuwiderhandelnde Aussteller haben eine Vertragsstrafe in der Höhe der halben Standmiete zu bezahlen.

8. Haftung und Versicherung:

Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung bei abhandenkommen, oder Beschädigungen der vom Aussteller eingebrachten oder zurückgelassenen Ausstellungsgüter bzw. der Standausrüstung. Bei Personen oder Sachschäden durch den Aussteller, ist der Veranstalter schad- und klaglos zu halten. Für fehlerhafte Einschaltungen im offiziellen Ausstellerverzeichnis wie z.B. Druckfehler, Formfehler etc. wird keine Haftung übernommen. Der Veranstalter hat das Recht bis 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn die Veranstaltung abzusagen.

9. Reinigung:

Der Veranstalter sorgt für die Reinigung des Gebäudes und der Wege.
Verpackungsmaterial und Abfälle im Bereich des Standes hat der Aussteller selbst zu entsorgen.

10. Ergänzende Bestimmungen:

Mündliche Vereinbarungen gelten nur nach schriftlicher Bestätigung durch die Veranstalter. Den Anordnungen der Veranstaltungsleitung ist Folge zu leisten.

11. Gerichtsstand:

7000 Eisenstadt

Veranstalter:

Fachgruppe der Gewerblichen Dienstleister Burgenland
Berufsgruppe der EnergetikerInnen
Robert Graf-Platz 1
7000 Eisenstadt
T: 05 / 90 907 – 3120
F: 05 / 90 907 – 3115
E: alexander.kraill@wkbgld.at

Veranstaltungsleitung:
Gabriele Schnödl, Berufsgruppensprecherin der EnergetikerInnen

Gerichtsstand ist 7000 Eisenstadt

Download:

Hier können Sie nochmal die Veranstaltungsbedingungen  herunterladen! Falls Sie sich anmelden möchten um einen Stand zu buchen, laden Sie bitte folgende Datei herunter! Anmeldeformular